Faszientechnik

Faszien sind bindegewebige Schichten, die sich im Körper in Form von Hüllen um Muskeln, Gefäße, Nerven, Gelenke und innere Organe legen. Sie verbinden alle Körperteile miteinander, sodass sie ein Spannungsnetzwerk bilden. Faszien sorgen für Stabilität im Körper, sind wichtig bei Heilungsprozessen der Muskulatur und gelenkumgebenden Strukturen. Sie spielen auch eine entscheidende Rolle bei der Abwehr von Krankheitserregern und Infektionen.

Durch statische Fehlbelastung über längere Zeit können sich diese Faszien mit den umliegenden Gewebsschichten verkleben und dadurch nicht mehr richtig aneinander gleiten, was zu Schmerzen führen kann.

Weiters kommt es bei Unfällen und Traumen verschiedenster Art häufig auch zur Verletzung der Faszien. Um die Heilung der verletzten Struktur schnell und physiologisch voranzutreiben, ist es wichtig, zu Beginn die beeinträchtigte Faszie zu „reparieren“.

PrintEmail